IF-Tech AG tritt der der connexta IT-Services-Gruppe bei

Die IF-Tech AG ist seit dem 23.9.2021 Teil der connexta GmbH, wird aber weiter als eigenständige Aktiengesellschaft agieren. Die connexta GmbH ist eine Portfoliogesellschaft der AURELIUS Wachstumskapital SE & Co. KG und konzentriert sich auf IT-Dienstleistungen in den Bereichen Cloud Services, IT-Security, Managed Services und Modern Workplace. Damit ergänzt die IF-Tech AG perfekt das Portfolio der connexta IT-Services-Gruppe.

Die connexta GmbH umfasst des Weiteren Beteiligungen an der ID.KOM AG, der BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH und der neam IT-Services GmbH.

Insgesamt verfügt die connexta-Gruppe damit nun über sieben Standorte: Kempten, Augsburg, München, Ansbach, Wiesbaden, Bremen und Paderborn.

Im Folgenden die offizielle Pressemitteilung der Aurelius-Gruppe:

AURELIUS IT SERVICES-GRUPPE CONNEXTA ERWIRBT IF-TECH AG

  • Erwerb eines spezialisierten IT-Dienstleisters mit Fokus auf das Arbeiten 4.0
  • Stärkung der Marktposition in Süddeutschland
  • Erfolgreiche Umsetzung der Buy and Build-Strategie

Erwerb der IF-Tech AG

Am 23. September 2021 hat die connexta GmbH („connexta“), eine Portfoliogesellschaft der AURELIUS Wachstumskapital SE & Co. KG, die IF-Tech AG erworben. Der Fokus von IF-Tech liegt auf Cloud-Lösungen und Work 4.0, d.h. moderne Virtualisierungs- und Kollaborationslösungen, insbesondere für den Einsatz im Homeoffice. Der Erwerb von IF-Tech stellt eine strategisch wertvolle Ergänzung für die connexta dar und unterstreicht als vierten Zukauf der connexta den Ansatz der AURELIUS Wachstumskapital, Portfoliounternehmen aktiv durch Zukäufe von Marktteilnehmern auszubauen.

Nico Vitense, Managing Partner der AURELIUS Wachstumskapital zeigt sich sehr erfreut über die Transaktion: „Die IF-Tech AG hat sich als einer der führenden Spezialanbieter für Modern Workspace in Süddeutschland und darüber hinaus etabliert. Mit ihrem Dienstleistungsportfolio rund um Modern Workspaces sowie Cloud-Lösungen passt die Gesellschaft sehr gut zur connexta. Wir und alle connexta-Gruppenunternehmen freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den Vorständen Stefan Mooser, Martin Holzner und Marco Klose und ihrem tollen Team!“

Stefan Mooser und Martin Holzner, Gründer und Vorstände der IF-Tech, fügten hinzu: „Als Teil der connexta ergeben sich für uns als IF-Tech ganz neue Möglichkeiten des Wachstums und der Umsetzung neuer Ideen. connexta und IF-Tech ergänzen sich sowohl geographisch als auch produktseitig hervorragend. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft.“

Die Transaktion betreuten seitens AURELIUS Nico Vitense (Managing Partner) und Saskia Puschmann (Senior Investment Associate) sowie seitens connexta Christian Schaub (Leiter M&A und Business Development). Unterstützt wurde das Team dabei von Ebner Stolz (Jörg Schoberth, Financial und Tax Due Diligence) und Kuzaj Wittmann & Partner (Hans-Jörg Wittmann, Legal Due Diligence und Rechtsberatung).

Über die IF-Tech AG

Die IF-Tech AG mit Sitz in München begleitet ihre Kunden als Beratungshaus rund um das Thema Work 4.0 im IT-Infrastrukturbereich, von der strategischen Beratung über die Implementierung bis hin zum laufenden Betrieb und maßgeschneiderten Services. Das Unternehmen verfügt neben dem Hauptsitz in München über einen weiteren Standort in Ansbach.

Über die connexta GmbH

Die connexta GmbH ist eine IT Services Gruppe, welche sich insbesondere auf IT-Dienstleistungen für den deutschen Mittelstand in den Bereichen Multi-Cloud Services, IT-Security, Managed Services und Modern Workplace fokussiert. Die connexta erzielt an ihren sieben Standorten in Kempten, Augsburg, Bremen, Paderborn, Wiesbaden, München und Ansbach einen Umsatz von über € 50 Mio. www.connexta.de

ÜBER AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist ein europaweit aktiver Asset Manager mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid, Amsterdam, Mailand und Luxemburg.

Wesentliche Investmentplattformen sind der Fund AURELIUS European Opportunities IV sowie die börsengehandelte AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA („AEO“; ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4), die Konzernabspaltungen und Firmen mit Entwicklungspotenzial im Midmarket Bereich (Fund) sowie im Lower Midmarket Bereich (AEO) erwerben. Kernelement der Investmentstrategie ist die operative Unterstützung der Portfoliofirmen mit einem Team von fast 100 eigenen operativen Taskforce Experten. Darüber hinaus ist AURELIUS in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Als Teil der AURELIUS Gruppe fokussiert sich die AURELIUS Wachstumskapital auf Buy-and-Build sowie Buyouts und Nachfolgelösungen. Das Portfolio der AURELIUS Wachstumskapital umfasst derzeit neun Plattform-Unternehmen. Neben Kapital für Investitionen und Wachstum unterstützt AURELIUS Wachstumskapital das Management der erworbenen Gesellschaften durch umfangreiche unternehmerische Erfahrung und hilft so, operative Potenziale zu heben und geplantes Wachstum zu realisieren.