IF-Tech Blog

Eventtipp: Die Nutanix Week

Die Nutanix Week bietet vom 19.-23. April 2021 eine Woche lang geballte Informationen zur Zukunft der IT-Infrastruktur. Dabei dreht sich alles rund um die Lösungen von Nutanix und seinen Technologie-Partnern Citrix, Veeam, Claranet und Wipro.

Hören Sie live von wie andere Unternehmen Nutanix gewinnbringend und effizienzsteigernd einsetzen, um die Digitale Transformation in ihren Unternehmen voranzutreiben .

Ob Sie nur an einem oder mehreren Tagen teilnehmen – Sie haben die Wahl! Täglich online in 1,5-stündigen Live-Expertengesprächen mit Kunden, Technologiepartnern und Nutanix mehr zu folgenden Themen:

• Datacenter Transformation – Führt ein Weg vorbei an der Hybriden Cloud? Finden Sie die richtige Balance zwischen Flexibilität und Kostenkontrolle
• Aktuelle Rahmenbedingungen beschleunigen Neuausrichtung im Enduser-Computing
• Motor für Innovation – Datenbanken im modernen Rechenzentrum
• Mit Zero Trust und Security by Design Daten und Infrastruktur zuverlässig sichern in einer modernen Cloud Infrastruktur
• „Projekt Phoenix“ – Fiktion oder Realität? Wie stark beeinflusst die Digitale Transformation ihr aktuelles und zukünftiges Geschäftsmodell?

Details zur Agenda sowie die Registrierung finden Sie hier. Melden Sie sich jetzt an und erfahren Sie live, wie andere Unternehmen Nutanix gewinnbringend und effizienzsteigernd einsetzen! Wir sehen uns bei der Nutanix Week!

IF-Tech AG ist Nutanix Cloud Champion!

Nutanix hat der IF-Tech AG den höchsten Status des „Cloud Champion“ im Partnerprogramm „Elevate“ verliehen! Seit 2016 ist die IF-Tech AG bereits offizieller Nutanix-Partner, die Ernennung zum Nutanix Cloud Champion krönt jetzt die langjährig erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen. Die IF-Tech AG ist damit einer von aktuell nur insgesamt zehn Cloud Champions in Deutschland.

Entscheidendes Kriterium sind beim „Elevate“-Programm die Kenntnisse und die Erfahrung des Partners, Kunden bestmöglich zum Nutanix-Portfolio beraten und in ihrer digitalen Transformation unterstützen zu können – und nicht nur reine Umsatzziele. Damit unterstreicht diese Auszeichnung das Expertenwissen des IF-Tech-Teams.

„Als Pionier im Bereich Hyper-Converged, VDI und Cloud ist die IF-Tech AG eine Top-Adresse für anspruchsvolle Aufgaben“, so Thomas Huber, Director Channel & OEM Sales Central Europe bei Nutanix. „Die IF-Tech AG ist ein Paradebeispiel dafür, wie man diese kompetent und innovativ die immer größer werdenden Herausforderungen einer modernen IT-Transformation löst. Es ist uns eine große Freude, die herausragenden Leistungen mit unserem höchsten Partnerstatus zu honorieren.“

Martin Holzner, Vorstand und Mitgründer der IF-Tech AG: „Dass unsere Expertise von Nutanix nun sogar mit der höchsten Auszeichnung zum Cloud Champion anerkannt wurde, ist eine große Ehre! Wir schätzen es sehr, unseren Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen mit Nutanix zukunftsweisende Technologien für das Arbeiten 4.0 anbieten zu können. Damit verfügen unsere Kunden über die ideale Basis für moderne Rechenzentrumsarchitekturen. Nutanix schafft es, IT-Infrastruktur fast so einfach wie Strom aus der Steckdose bereitzustellen und dabei auch die Administration sehr schlank zu halten. Das bietet einen erheblichen Mehrwert, so können verschiedenste IT-Projekte schnell und performant umgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei Nutanix und unseren Kunden für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit – und natürlich bei unserem engagierten IF-Tech-Team!“

Nutanix Economic Advantage Summit EMEA am 25. März 2021

Wie am besten die Entscheidungen treffen, wie und wo gespart werden kann, wo investiert und welche Innovationen verwirklicht werden sollten? Wie die Entscheidung treffen Hybrid vs Private vs Public Cloud? Wie sind die Gesamtbetriebskosten für Private und Hybrid Cloud zu betrachten?

 

Das und vieles mehr ist alles Thema beim Economic Advantage Summit von Nutanix (EMEA) am 25. März 2021.

Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier auf der Website von Nutanix.

Microsoft rät dringend, so schnell wie möglich ein Exchange Server-Update zu installieren

Die Gruppe „Hafnium“ attackiert auf folgendem Weg, die sofortige Installation des Patches von Microsoft ist der beste Schutz gegen diesen Angriff:

Hafnium verschafft sich Zugang zu einem Exchange Server, entweder mit gestohlenen Passwörtern oder indem er zuvor unentdeckte Schwachstellen nutzt, um sich als jemand auszugeben, der oder die eigentlich Zugang haben sollte. Organisationen können sich davor schützen, indem sie vertrauenswürdige Verbindungen einschränken oder einen VPN einrichten, um den Exchange Server vom externen Zugriff zu trennen.

Diese Maßnahmen können jedoch nur vor dem ersten Schritt eines Hafnium-Angriffs schützen. Die weiteren Angriffsschritte können ausgelöst werden, wenn ein Angreifer bereits Zugriff hat oder einen Administrator/in dazu bringen kann, eine schädliche Datei auszuführen. Dann erstellt Hafnium eine sogenannte Web-Shell, um den kompromittierten Server aus der Ferne zu steuern. Den Fernzugriff nutzt Hafnium – ausgeführt von den privaten Servern in den USA –, um Daten aus dem Netzwerk einer Organisation zu stehlen.

Microsoft Exchange Online Kunden sind nicht betroffen.

Weitere Infos und Links zu den Patches bietet Microsoft hier.

Wir unterstützen hier auch bei Fragen dazu!

Interview: „Der digitale Arbeitsplatz ist wie eine Reise“ 

Lesetipp: Unser Vorstand Martin Holzner wurde von der Fachzeitschrift ICT Channel (ehemals CRN) zur Zukunft des digitalen Arbeitsplatzes interviewt.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Homeoffice-Lösungen ungebrochen. Dieser Artikel geht unter anderem der Frage nach, ob das der Grundstein sein könnte für langfristig angelegte Digital-Workplace-Projekte bei Unternehmen, die bisher den Schritt in Richtung Cloud oder digitalem Arbeitsplatz noch nicht in Erwägung gezogen hatten.

Martin Holzner dazu: „Wir müssen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass die »Cloudifizierung« die Zukunft ist und wir keine Zeit verlieren sollten, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Der Weg ist dabei das Ziel: Der digitale Arbeitsplatz ist wie eine Reise, die man ja auch immer mit einem ersten Schritt beginnt. Und auch auf Reisen muss man auf Veränderungen reagieren und kommt nicht immer auf dem direkten Weg am besten zum Ziel.“

Der vollständige Artikel steht auf der Website der ICT Channel (ehemals CRN) sowie auf der Website der Funkschau zur Verfügung, sowie hier als PDF.